Zum Inhalt springen

Building Information Modeling

Vernetzte Planung an einem Modell in 5 Dimensionen.

Unter Building Information Modeling, kurz BiM, versteht man die Planung am digitalen Gebäudemodell vom Konzept bis zur Fertigstellung nach standardisierten Prozessen. Es handelt sich also um eine Methode zur optimierten Planung und Ausführung von Bauwerken während des gesamten Lebenszyklus. Diese Planung beinhaltet 3D-Geometrie mit standardisierten Parametern, 4D-Verknüpfung für Bauaublaufplanung (Zeit) sowie 5D-Verknüpfung zur Leistungs- und Kostenverfolgung. 


Das Arbeiten aller Projektbeteiligten von Architektur über Statik, Gebäudetechnik, Bauvorbereitung, Kalkulation bis hin zu Bauherren und Facility Mangament am selben Modell bringt zahlreiche Vorteile:

  • Minimierung von Planungsfehlern
  • kürzere Entscheidungsprozesse
  • vernetzter Informationsfluss
  • Datenkonsistenz
  • Zeit- und Kostenersparnis


Der Einsatz von BiM bietet nicht nur dem Bauherrn mehr Sicherheit, sondern fördert die partnerschaftliche Zusammenarbeit sämtlicher Gewerke in allen Bereichen des Projekts. Die größten Herausforderungen im Bereich BiM und dessen Umsetzung ist die Anwendung und Nutzung der IT-technischen Werkzeuge und das Verständnis für den Einsatz von Standards für eine integrative Projektabwicklung in allen Phasen eines Bauwerks. Unsere Mitarbeiter können auf langjährige Erfahrung im Einsatz von BiM-Methoden in nationalen und internationalen Hoch- und Tiefbauprojekten zurückblicken. 

Ausgewählte Projekte.