Zum Inhalt springen

PORR Anleihen

Anleihen sind Instrumente zur langfristigen Finanzierung am Kapitalmarkt. Die PORR führt seit Jahren erfolgreiche Anleihenemissionen durch. Nachfolgend finden Sie einen Überblick der ausstehenden Anleihen der PORR Gruppe.

PORR Corporate Bond 2017.

PORR AG platziert erfolgreich eine Hybridanleihe
Volumen von EUR 125 Mio, unbegrenzte Laufzeit mit einer vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeit nach fünf Jahren  (Hybridanleihe), Kupon 5,5 % p. a. bis zum First Call Date (06. Februar 2022)

Zu den Anleiheinformationen

PORR Corporate Bond 2014.

Neuemission einer Senior-Anleihe und einer Hybrid-Anleihe durch Umtausch der bestehenden in den Jahren 2009 und 2010 begebenen Anleihen. 

Aufstockung der Hybrid-Anleihe 2014 um EUR 7.945.500 im Zuge einer Privatplatzierung im März 2015.  

Zu den Anleiheinformationen

PORR Corporate Bond 2013.

Die PORR AG begibt erfolgreich eine weitere Unternehmensanleihe – Billigung des Wertpapierprospekts am 04.11.2013

Volumen von EUR 50 Mio., Laufzeit 5 Jahre, Kupon 6,25% p.a.

Zu den Anleiheinformationen

PORR Corporate Bond 2012.

PORR hat Unternehmensanleihe begeben – Billigung des Wertpapierprospekts am 12.11.2012

Volumen von EUR 50 Mio., Laufzeit 4 Jahre, Kupon 6,25 % p. a.

Zu den Anleiheinformationen

PORR Corporate Bond 2010.

Im Jahr 2010 hat die PORR eine weitere Unternehmensanleihe erfolgreich platziert. Der Erlös sollte insbesondere für die Optimierung des Finanzportfolios und die Stärkung der Finanzkraft, die Rückführung bestehender Finanzierungsverbindlichkeiten, die Erweiterung der Geschäftstätigkeit und mögliche Akquisitionen im Rahmen der geografischen Expansion verwendet werden.

Die Anleihe hatte eine Laufzeit von fünf Jahren und war in EUR denominiert. Sie richtete sich sowohl an private als auch institutionelle Investoren.

PORR Corporate Bond 2009.

Als eine weitere Maßnahme zur Verbesserung der Kapital- und Finanzierungsstruktur hat die PORR im November 2009 eine Unternehmensanleihe in Höhe von EUR 100,0 Mio. begeben. Die Anleihe mit einer Stückelung von EUR 500,00 und einer Laufzeit von fünf Jahren ist mit einem Zinskupon von 6,0 % ausgestattet. Die gute Reputation der PORR Gruppe und das hohe Vertrauen der Anleger führten zu einer erfolgreichen Platzierung und einer mehrfachen Überzeichnung der Anleihe.

PORR Corporate Bond 2007.

2007 platzierte die Gesellschaft wiederum sehr erfolgreich eine Unternehmensanleihe. Aufgrund der regen Nachfrage wurde das Emissionsvolumen von EUR 60,0 Mio. auf EUR 70,0 Mio. aufgestockt. Die Anleihe ist mit einem Zinskupon von 5,875 % ausgestattet und weist eine Laufzeit von fünf Jahren auf.

ABAP Genussscheine 2007.

Zur weiteren Verbesserung der Finanzierungsstruktur wurden im Dezember 2007 von der ABAP Beteiligungs Holding GmbH – einer neu gegründeten Tochtergesellschaft der PORR, in die die Beteiligung an der TEERAG-ASDAG AG eingebracht wurde – Genussrechte im Gesamtnennwert von EUR 70,0 Mio. und einer Verzinsung von vorerst 8 % p. a. ausgegeben. Nach einer Laufzeit von fünf Jahren erhöht sich die Verzinsung um 5 %. Es handelt sich um so genanntes Hybridkapital, das im IFRS-Konzernabschluss als Eigenkapital klassifiziert wird. Mit dieser Maßnahme wurde eine weitere Diversifikation der Finanzierungsquellen erreicht.

PORR Corporate Bonds 2006.

Im zweiten Quartal 2006 hat die PORR zwei Unternehmensanleihen begeben, die in Österreich und in Tschechien gleichzeitig angeboten wurden. Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Emissionsvolumen der EUR-Anleihe erhöht und dennoch Kürzungen in der Zuteilung vorgenommen. Insgesamt belief sich das Volumen anstatt der ursprünglich geplanten EUR 50,0 Mio auf EUR 60,0 Mio. und CZK 200 Mio. Die CZK-Anleihe konnte auch von institutionellen Investoren außerhalb Österreichs erworben werden. Die Laufzeit der beiden Anleihen betrug fünf Jahre und wurde mit einem Kupon von 5,625 % bzw. einem sechsmonatigen PRIBOR + 1,9 % verzinst.

Wie auch bei der PORR Unternehmensanleihe von 2005 war das Interesse bei privaten Investoren besonders hoch. Die Tilgung dieser Anleihen erfolgte am 29. Juni 2011 zum Nennwert.

PORR Wandelanleihen.

Als eines der wenigen österreichischen Industrieunternehmen hat die PORR von der Möglichkeit der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen Gebrauch gemacht. Die erste Wandelanleihe der PORR wurde 1973 emittiert und am Ende der Laufzeit beinahe vollständig in Vorzugsaktien umgetauscht. Die dritte und bislang letzte Wandelanleihe der PORR notierte bis Ende 2001 an der Wiener Börse und wurde zur Gänze zum Nennwert getilgt.